Die burg
Cafe
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bodunger Beiträge
Galeriegeschäft
Burgforum e. V. Presse
Kontakt
07. Oktober 2005
"Sterbehilfe und Patientenverfügung"


 
Die Galerie in der Burg und der gemeinnützige Förderverein „Burgforum“ e.V. laden zu Vortrag und Gespräch über ein viele Menschen bewegendes Thema ein:
„Sterbehilfe und Patientenverfügung“

Rechtsanwältin Dorothea Marx (Sondershausen) wird über Patientenautonomie am Lebensende sprechen und folgende Fragestellungen thematisieren:

Wie kann das Selbstbestimmungsrecht jedes Menschen über das ob und wie medizinischer Behandlung und Pflege gesichert werden, wenn er sich selbst nicht (mehr) äußern kann ? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit frühere Bestimmungen des Patienten umgesetzt werden ? Wo findet das Selbstbestimmungsrecht des Patienten seine Grenzen ?
Nicht erst seit der öffentlichen Auseinandersetzung um das Leben und Sterben der langjährigen Komapatientin Terry Schiavo in den USA finden diese Fragen immer stärkere Beachtung. Mit der extremen Verbesserung der medizinischen Möglichkeiten, reine Körperfunktionen aufrecht zu erhalten, kann Leben in einer Art und Weise verlängert werden, die vielen würdelos erscheint. Auf der anderen Seite darf es aber auch keinen gesellschaftlichen Zwang geben, medizinisch und pflegerisch mögliche Lebensverlängerung zu unterlassen, wenn der Patient sie wünscht. Der Wahrung des Selbstbestimmungsrechts am Lebensende kommt daher große Bedeutung zu.
Die Referentin, Dorothea Marx, wurde 1957 in München geboren, Studium der Rechtswissenschaft mit anschließender wissenschaftlicher Mitarbeit an der Johann-Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main, seit 1989 Rechtsanwältin, von 1990 bis 1998 Mitglied des Deutschen Bundestages, seit 1998 selbstständige Rechtsanwältin in Sondershausen/Thüringen,
diverse Lehr- und Vortragstätigkeiten.

Der Eintritt ist frei.







DRUCKEN    ZURÜCK
2020 © Galerie in der Burg • ImpressumDatenschutz