Die burg
Cafe
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bodunger Beiträge
Galeriegeschäft
Burgforum e. V. Presse
Kontakt
07. Juni 2015
Die Galerie öffnet ihr Depot: "DIE HASENBURG"


 
Die Hasenburg bei Großbodungen darf als die älteste Kultstätte des Eichsfeldes gelten Eigentlich „Asenberg“, also Götterberg besitzt der markante Berg eine annähernd lückenlose Siedlungsgeschichte von der Steinzeit bis ins späte Mittelalter. Die Ausstellung versucht anhand von archäologischen Fundstücken von der Hasenburg und aus der Hasenburgregion die Siedlungsgeschichte der Burg und ihre Bedeutung für den mitteldeutschen Raum zu vermitteln. Ein Schwerpunkt liegt auf der Epoche, in welcher die Hasenburg ihre größte Bedeutung hatte: im 11. Jahrhundert. Die in der Ausstellung präsentierten Exponate sind zum einen private Leihgaben an den gemeinnützigen Förderverein der Galerie in der Burg: Burgforum e.V.; weiterhin von der Gemeinde Großbodungen und der Gemeinde Haynrode und von Dieter Wagner (Großbodungen). Im Eröffnungsvortrag am 7.6., 16.00 widmet sich Prof. Dr. Raban Graf von Westphalen dieser Zeit, in welcher die Hasenburg als Reichsburg dem Schutz des salischen Krongutes diente, was vor allen Dingen in der Zeit des SalierkönigsHeinrich IV. (1050 – 1105) der Fall war. Anläßlich der Ausstellung erscheint in der Schriftenreihe der Galerie in der Burg: „Der Bodunger Beiträge“ ein Heft unter dem Titel „Die Hasenburg – Dokumente und Quellen“. Erhältlich in der Galerie oder im Café in der Kemenate, 8,80 €. Während der Ausstellungszeit besteht die Möglichkeit, nach vorheriger Terminabsprache mit der Gemeinde Großbodungen das im Rathaus untergebrachte Heimatmuseum zu besuchen und den Bodunger Goldschatzfund, der als Kopie vom Museum für Frühgeschichte in Halle / Saale als Dauerleihgabe überlassen wurde, zu besichtigen. Tel. 036077 939010 (Kontakt: Frau Müller) Für freundliche Unterstützung danken wir der Landgemeinde am Ohmberg, dem Marktflecken Großbodungen under der Gemeinde Haynrode. Die Ausstellung ist von Mittwoch bis Sonntag von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Für Gruppen individuelle Termine vereinbar. Zu den Ausstellungszeiten ist auch das Café in der Kemenate für Sie geöffnet.


DRUCKEN    ZURÜCK
2018 © Galerie in der Burg • ImpressumDatenschutz